Michael Eggers

Herzlich Willkommen beim CDU-Kreisverband Oldenburg-Stadt!

Die CDU ist die stärkte politische Kraft in Niedersachsen und die zweitstärkste in der Stadt Oldenburg.

Die Mitglieder des Kreisvorstandes, der sechs Stadtbezirke und der Vereinigungen arbeiten alle ehrenamtlich und engagieren sich für unsere Stadt und unsere Gesellschaft.


Wenn Sie politisch interessiert sind und auch mitgestalten wollen, dann sprechen Sie mich gerne an oder schicken Sie mir eine Mail an:
eggers@cdu-oldenburg.de

Wenn Sie wissen möchten, wofür die Oldenburger CDU inhaltlich steht, dann können Sie dieses in unserem Kommunalwahlprogramm 2016 - 2021 nachlesen.

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite. Dort finden Sie weitere interessante Informationen über unsere Arbeit

Lieben Gruß

Ihr

Michael Eggers

CDU-Kreisvorsitzender



+++ CHRISTOPH BAAK MODERIERT EXPERTENRUNDE +++

Das Hermann-Ehlers-Bildungsforum Weser-Ems lud gestern Abend zu der Veranstaltung „Ganztagsschule, Inklusion, Integration, digitale Bildung - Ansprüche an die Schule der Zukunft“ in der altera Knabenschule, Wallstraße 17 in Oldenburg. Landtagskandidat und Ratsherr Christoph Baak moderierte souverän die Veranstaltung.



 
04.05.2017
Das "Baumhaus" an der Stedinger Straße war am gestrigen Donnerstag Tagungsort des Oldenburger CDU-Kreisparteitages.
Fraktionsvorsitzender Olaf Klaukien als Versammlungsleiter übergab gleich zu Beginn dem Kreisvorsitzenden Michael Eggers das Wort.
weiter

02.04.2017
+++ CDU-Ratsfraktion bei Einweihung des neuen Feuerwehrhauses in Ofenerdiek +++ Gratulation zum 25-jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr +++

Am heutigen Sonntag, 02. April 2017, wohnte eine Abordnung der CDU-Ratsfraktion und des -Stadtverbandes der Einweihung des neuen Ofenerdieker Feuerwehrhauses am Langenweg bei. Eingeladen hatte Bürgermeisterin Germaid Eilers-Dörfler zu einem Empfang. Die Delegation, bestehend aus der Fraktionsvorsitzenden und Landtagskandidatin Dr. Esther Niewerth-Baumann, dem stv. Kreis- und Fraktionsvorsitzenden und Landtagskandidaten Christoph Baak, dem Ratsherren und Stadbezirksvorsitzenden Stefan Menke, dem Kreispressesprecher Hendrik Klein sowie dem Beisitzer im Vorstand Heinrich Braaf, war begeistert von den neuen Räumlichkeiten und gratulierte dem Stadtbrandmeister Bernhard Möller weiterhin zum 25-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr.

weiter

01.04.2017
+++ LANDTAGSKANDIDATEN STELLEN SICH VOR +++
Am gestrigen Freitag lud die Mittelstandsvereinigung Oldenburg (MIT) zu ihrer alljährlichen Hauptversammlung.
weiter

18.03.2017
Als höchstes Organ der CDU im Oldenburger Land tagte heute der CDU-Landesparteitag im Wilhelmshavener Gorch-Fock-Haus.
Aufgabe des Landesparteitages war es diesmal, den Rechenschaftsbericht des Vorstandes entgegenzunehmen, den Vorstand zu entlasten, richtungsweisende Anträge zu beraten sowie die Wahlen des Landesvorstandes und weiterer Delegierter des Bundesparteitages und des Bundesausschusses durchzuführen.
weiter

18.08.2017
Seit gestern ist das #fedidwgugl Haus eröffnet: das begehbare Programm der CDU. Was genau es damit auf sich hat, erklärte Angela Merkel gestern vor dem Herz des Hauses. Knapp fünf Wochen vor der Bundestagswahl hat die CDU Deutschlands in Berlin ?Das begehbare Programm der CDU. #fedidwgugl Haus? eröffnet. ?Wir wollen mit diesem Haus auf neue und spannende Weise erfahrbar machen, wie Deutschland auch in Zukunft ein Land bleiben kann, in dem wir gut und gerne leben?, betonte die CDU-Vorsitzende, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Dazu gehören für die CDU eine starke, pulsierende Wirtschaft und gute Arbeitsplätze, ein Leben in Sicherheit, mehr Freiräume für Familien und ein starkes Europa.
18.08.2017
"Wir sind die neue Nachbarschaft!" Angela Merkel hat heute mit Peter Tauber das begehbare Programm der CDU eröffnet - und dann auch gleich mal die Nachbarn nebenan besucht. Beim Plausch im Fahrradladen oder in der Eisdiele hat die CDU-Vorsitzende eingeladen, das #fedidwgugl Haus an der Brunnenstraße, Ecke Veteranenstraße zu erkunden.
17.08.2017
Angela Merkel erläuterte die zentralen Themen des Regierungsprogramms ?Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben.?, mit denen die CDU um das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler wirbt. Dabei gehe es insbesondere darum, Familien stärker zu fördern und für sichere Arbeitsplätze auch in der Zukunft zu sorgen. Auf die Frage, was die CDU von den Mitbewerbern unterscheide, betonte die Vorsitzende, die CDU werde keine Schulden auf Kosten der nachfolgenden Generationen machen. Die CDU wolle kleine und mittlere Einkommen steuerlich entlasten, ohne andere durch höhere Steuern zu belasten.